Professionelles Webdesign: Der Weg zu nachhaltiger Kommunikation

Beispielgrafik Webdesign - Der Weg zu effizienter Kommunikation: Professionelles Webdesign

Eine kurze Geschichte des Webdesigns

Am Anfang war das Nichts. Es ist noch gar nicht lange her, da gab es kein Internet, kein Webdesign, keine Suchmaschinenoptimierung oder überhaupt professionelle Agenturen dafür. Das Internet war eine leere Wüste, von der noch niemand wusste. Als es dann jedoch soweit war, gab es kein Halten mehr: Die Rechner wurden schneller, besser und für jeden erschwinglich, die Lexika verstaubten im Regal und die Möglichkeiten für Websites summierten sich. Heute sind wir auf einem neuen Höhepunkt dieser Entwicklung angekommen. Die modernen Internetseiten beruhen von Homepage bis Impressum auf vier Säulen, die eine nachhaltige Kommunikation ausmachen.

Die Säulen des Webdesigns

Das Rückgrat jeder Webseite: Der Inhalt

Das Rückgrat jeder Webseite ist der eigentliche Inhalt. Weil sich mittlerweile viel durch Grafiken und eingebundene Medien vermitteln lässt, sind die professionellen Informationstexte deutlich kürzer und prägnanter geworden. Trotzdem bleiben sie weiterhin wichtigstes Kommunikationsmittel in der Online-Mediengestaltung von Agenturen. In Kombination mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) müssen Texte schnell die richtigen Interessenten anziehen. Ein Bild kann vielleicht mehr als tausend Worte sagen, nur: wer weiß, welche Worte davon auch beim User ankommen?

Corporate Design: Aufbau und Ästhetik

Webseiten sind keine Heimat für Text-Romane, sondern für effizientes Kommunizieren. Deshalb ist die Aufgabe der Webdesigner, eine logische Anordnung für alle Elemente auf Homepage und Unterseiten zu konzipieren. Auch Ästhetik und Design dürfen dabei nicht zu kurz kommen – von einer als schön empfundenen Seite werden Informationen deutlich besser behalten und verarbeitet. Außerdem bietet sich dem Unternehmen durch Corporate Design die Chance, einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Für bessere Zugänglichkeit: Accessibility

Auch das Internet hat seine Tücken. So gibt es beispielsweise immer noch Probleme mit der Farbanzeige von Browsern oder der Darstellung verschiedener Plug-Ins. Die Aufgabe des Webdesigners ist es, in der Mediengestaltung für die Einhaltung von übergreifenden Standards zu sorgen, um die Accessibility, die Barrierefreiheit, der Websites zu garantieren. Langweilig werden muss es dadurch aber keinesfalls: Solange gesichert wird, dass jedem User der volle Inhalt sichtbar ist, gibt es keine Grenzen. 

Für mehr Informationen oder eine persönliche Beratung zum Thema Webdesign wenden Sie sich bitte an 

EnssnerZeitgeist Communications
Werbeagentur: Marketig. Print. Web.
EZ GmbH
Wilhelmstraße 9
97421 Schweinfurt/Germany
E-Mail schreiben... 

Für jeden Benutzer freundlich: Usability

Die Usability (Benutzerfreundlichkeit) von Websites ist Grundlage der professionellen Mediengestaltung ebenfalls eine wichtige Leitlinie. Eine übersichtliche Struktur, kurze Ladezeiten und eine einfache Navigation, die vom Nutzer aus gedacht wird, zählen zu den Prinzipien in diesem Bereich. Auch das Responsive Webdesign stellt für den User einen großen Schritt vorwärts dar, indem es die Website einfach dem Anzeigegerät anpasst.